Mit dem Unvorhersehbaren spielen

Mein Improvisationsworkshop im TAG

Die Komfortzone zu verlassen, ist eigentlich nicht so mein Ding. Doch dieses Wochenende war es soweit: Ich setzte mich mit voller Absicht dem Unbekannten, dem Unvorhergesehenem aus und nahm daher auch die sehr hohe Wahrscheinlichkeit des Scheiterns und des mich-Blamierens in Kauf. Auch mit dem Wunsch, gelassener mit dem Unvorhersehbaren umzugehen.

Hier, meine Erkenntnisse aus 10 Stunden harter Arbeit an meinem Über-Ich 😉

  1. Mir ist viel weniger peinlich, als ich dachte (zumindest in einem geschützen Rahmen).
  2. (Ich bin aber zu feige/wohlerzogen, als dass ich den Mensch mit Mund/Schweißgeruch es auf den Kopf zusagen würde.)
  3. Ich nehmen mich nicht wahr, wenn ich auf der Bühne bin. (=Ich hab keine Ahnung, wie ich nach außen wirke.)
  4. Ich bin viel mehr Rampensau, als mir bewusst war.
  5. Ich kann Führung gut abgeben. Es fühlt sich aber nur dann gut an, wenn diejenige auch damit umgehen kann.
  6. Wenn das nicht so ist, bleibt es reine Höflichkeit.
  7. Ich entschuldige mich dafür, dass ich mich entschuldige.
  8. Menschen, denen minutenlang nichts einfällt, machen mich aggressiv.
  9. Ich mische mich ungern in „funktionierende Systeme“ ein.
  10. Ich habe ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis.
  11. Ich denke in Bildern. Je mehr Sinn diese Bilder ergeben, umso besser merke ich sie mir. Mit lautmalerischen Zusammenhängen kann mein Hirn nichts anfangen.
  12. Viele meiner Vorurteile bestätigen sich.
  13. Ich bin nicht so schlagfertig wie ich dachte.
  14. Ideen sind einfach. Umsetzung ist schwer.
  15. Fremde Menschen körperlich zu berühren, ist (meistens) gar nicht so schlimm.
  16. Jeder mag Pausen beim Sprechen, nur nicht die die spricht.
  17. Geschichten finden sich überall.
  18. Es ist einfacher eine Geschichte zu beginnen, als sie zu beenden.
  19. Die anderen sind auch nur Menschen.
  20. SPASS entsteht durch LOSLASSEN.

Und hier der Link zum Improvista Social Club von und mit Hellmut Schuster, Impro-King und genialer Workshop-Leiter.

Und hier der Link zum TAG, kleines Off-Theater, wo auch immer wieder Improvisations-Theater gespielt wird.

 

No Comments

Leave a Comment:

*